Hinweis! Hinweis: Sie verwenden einen veralteten Browser zur Anzeige dieser Seiten. Bitte denken Sie über ein kostenloses Update nach, um die Vorzüge moderner Webseiten genießen zu können. Möchten Sie mehr Informationen?
max-planck-schule-kiel.de
Turm-Gebäude der Max-Planck-Schule
Aktuelles Minipfeil-Bild für BrotkrumenMinipfeil-Bild für Brotkrumen Aktuelle News
Twitter RSS Icon Lupe Icon Diese Seite drucken!
Farbverlauf
Icon für Login Schlagzeilen
Icon für Login Aktuelle Termine
  • Mo, 30.10.2017: Projekttag "500 Jahre Reformation" für alle Jahrgänge
  • Di, 31.10.2017: Reformationstag, unterrichtsfrei
  • Mi, 01.11.2017: Dänische Austauschschüler zu Besuch (Vg)
  • Mi, 01.11.2017,
    10:00-11:00 Uhr: Workshop der Medienleuchten 5e
  • Mi, 01.11.2017,
    11:15-12:15 Uhr: Workshop der Medienleuchten 5a
Icon für Mittagessen Mittagessen
Icon für Schulkleidung Schulbekleidung
Icon für den User Meine MPS (Login)

Nachrichten aus der Max-Planck-Schule


Unsere Mensa wird eröffnet!

Am 1.11.2017 soll es endlich soweit sein: Die „Max-Planck-Suite“ wird ihren Betrieb aufnehmen!

In den Herbstferien sollen die letzten Baumaßnahmen für unsere neue Mensa beendet werden, der Schulhof wird auch wieder hergerichtet und dann kann der neue Treffpunkt für unsere Schülerinnen und Schüler zu den bekannten Zeiten besucht werden. Natürlich beliefert uns unser Caterer „Bread & Soda“ mit seinem bewährten Sortiment weiter und sorgt für die Snacks und Speisen in gewohnter Qualität. Auch am Bestell- und Bezahlsystem ändert sich nichts.

Am ersten Schultag nach den Herbstferien, Montag dem 30.10. findet unser Projekttag zum Reformationsjubiläum statt. An diesem Tag enden die Projekte für alle Schülerinnen und Schüler spätestens um 12:15 Uhr. Da die neue Mensa an diesem Tag an den Caterer übergeben wird, bleibt sie geschlossen. Das bedeutet, dass ihr euch für diesen Tag Essen und Getränke selbst mitbringen müsst. Ab dem 1.11. kann die neue Mensa dann in vollem Umfang von der Schulgemeinschaft genutzt werden.

Am 6.11. findet unser großer Lesetag für die ganze Schule statt. Für diesen Tag suchen wir noch Bücherspenden für den Flohmarkt. Vielleicht räumt der eine oder andere in den Herbstferien sein Bücherregal auf und spendet die ausgelesenen Bücher unserer Schule.

Uns allen wünsche ich bis dahin gute und erholsame Herbstferien!

Jens-Peter Meißner

Email-Icon Jens-Peter Meißner am 12. 10. 2017



"Asignatura solidaridad"

„Asignatura solidaridad“ des Sprachprofils (12a)

 

Am 06.10.17 haben wir, das Sprachprofil des Q2 Jahrgangs mit unserem Spanischkurs in Anlehnung an das Unterrichtsthema „Un mundo más justo – eine gerechtere Welt“ eine sogenannte „Asignatura solidaridad“ veranstaltet, welche das Ziel hatte, den Erlös an die Wohltätigkeitsorganisation „Plan International“ für das „Projekt Gesundheit und ein selbstbestimmtes Leben“ in El Salvador zu spenden. Dieses Projekt soll zum einen dem Schutz der sexuellen und reproduktiven Rechte von jungen Frauen und Männern und außerdem der Ermöglichung von gleichberechtigten Partnerschaften sowie einem selbstbestimmten, gesunden Sexual- und Familienleben von Jugendlichen in El Salvador dienen.

 

Um dieses Ziel bestmöglich zu unterstützen, haben wir uns mit unserer Spanischlehrerin Frau Breitling dazu entschieden, Waffeln und Crêpes in den Pausen zu verkaufen und der Andrang war einfach nur beeindruckend, denn hunderte Schüler und viele Lehrer stellten sich an, um leckere Crêpes und Waffeln zu genießen und gleichzeitig Geld für einen gemeinnützigen Zweck zu spenden, mehr als wir uns im Vorfeld erhofft hatten. Am Ende des Tages haben wir atemberaubende 320 Euro für den guten Zweck gesammelt, was den Tag zu einem großen Erfolg machte, nicht nur durch das Geld, welches wir eingenommen haben, sondern auch durch den Spaß, den wir während des Verkaufes hatten. Zum Schluss wollen wir allen, die diese Spendenaktion unterstützt und etwas gekauft haben, ein großes Dankeschön aussprechen, denn ohne euch wäre all dies nicht möglich gewesen!  

 

geschrieben von Lasse Güldner und Jakob Simon

Email-Icon Jens-Peter Meißner am 07. 10. 2017



Artikel von Schülerin in der F.A.Z.

Artikel Nummer vier!!!! Dem Geographie-Profil ist beim renommierten, bundesweiten Wettbewerb "Jugend und Wirtschaft" der F.A.Z. und des deutschen Bankenverbandes der vierte Coup gelungen. Heute (05.10.2017) ist der Artikel von Stina Kaerkes über Schnexagon, einem ökologischen Schutzanstrich gegen Schnecken, im Wirtschaftsteil der F.A.Z. auf der Projektseite veröffentlicht worden.

Nach den Artikeln von Clarissa Schur, Nour Ardah und Natascha Lorenzen ist dies der vierte Artikel in diesem Projektdurchgang. Bei bislang etwa 50 veröffentlichten Artikeln und über 1000 teilnehmenden Schülerinnen und Schülern aus 60 Schulen in Deutschland ist dies ein beeindruckendes Ergebnis.

Herzlichen Glückwunsch!

http://www.fazschule.net/project/jugend-und-wirtschaft-2017/2678

Email-Icon Stefan Junker am 05. 10. 2017



Du bist an Weltpolitik interessiert

Du wolltest immer schon wissen wie der Alltag eines Diplomaten bei der UNO aussieht?
Dann ist MUN SH genau das Richtige für dich!
Model United Nations Schleswig-Holstein, kurz MUN-SH, ist ein Planspiel für junge Menschen zwischen 15 und 21 Jahren bei dem die Vereinten Nationen simuliert werden. Gemeinsam mit über 400 anderen Jugendlichen schlüpfst du für fünf Tage in die Rolle eines Delegierten, eines NGO-Vertreters oder eines Journalisten und erlebst die UNO hier im Kieler Landtag.
Die nächste Konferenz findet vom 08. bis 12. März 2018 statt. Die Anmeldung ist bis zum 31. Oktober 2017 unter mun-sh.de möglich.

Viele Grüße, Katrin Peters

Email-Icon Katrin Peters am 29. 09. 2017



Digitale Woche an der MPS

Vom 16.-23. September fand erstmalig die Digitale Woche, eine Initiative der Landeshauptstadt Kiel, statt. Im Rahmen der #diwokiel werden im gesamten Kreisgebiet von Firmen, Betrieben und öffentlichen Einrichtungen, zu denen die Max-Planck-Schule als einziges Kieler Gymnasium zählte, Veranstaltungen zum Thema Digitalisierung angeboten.

Das Konzept der Digitalen Woche an der MPS stand unter dem Titel "Digitale Schule". Diverse Kollegen öffneten ihren Unterricht für Besucher, um den Einsatz digitaler Medien im Schulalltag zu zeigen. Beamer, Laptop und Smartphone sind aus dem Alltag der Schülerinnen und Schüler nicht mehr wegzudenken. Wenn die Schule den Anspruch hat, auf ein Leben im digitalen Zeitalter vorzubereiten, müssen diese Medien auch Einzug in den Unterricht halten.

Die Max-Planck-Schule wurde im Laufe der Woche von mehr als 100 Gästen aus dem gesamten Landesgebiet besucht. Unter diesen befanden sich neben vielen Lehrern und Studierenden auch diverse Schulleiter sowie Vertreter der Stadt Kiel und des Bildungsministeriums. Am Mittwoch besuchte sogar die Bildungsministerin Karin Prien persönlich das Angebot der MPS.

In zahlreichen Gesprächen mit Vertretern anderer Schulen stellte sich heraus, dass die Max-Planck-Schule im Bereich digitaler Medien gut aufgestellt ist. Insbesondere die neu ausgestatteten Computerräume provozierten staunende Blicke. Damit diese Medien aber auch zielgerichtet und flächendeckend zum Einsatz kommen, gilt es in den kommenden Monaten das Medienkonzept der Schule weiterzuentwickeln. Die #diwokiel war dafür ein guter Anstoß.

Vielen Dank allen Kolleginnen und Kollegen, die mit ihrem Unterricht und in der Vorbereitung und Durchführung zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben, besonders Frau Dobert in der Vorbereitung und Herrn Möller, der in Vorbereitung und Durchführung den größten Anteil an der Digitalen Woche Kiel  an der MPS geleistet hat.

Jens-Peter Meißner

Email-Icon Jens-Peter Meißner am 25. 09. 2017



Weitere, ältere News finden Sie in unserem › Newsarchiv.

IMPRESSUM -- Webseite von Sebastian Streibel & Stephan Mumm -- DATENSCHUTZERKL�RUNG


Navigationshilfe: Blauer Pfeil nach oben