Hinweis! Hinweis: Sie verwenden einen veralteten Browser zur Anzeige dieser Seiten. Bitte denken Sie über ein kostenloses Update nach, um die Vorzüge moderner Webseiten genießen zu können. Möchten Sie mehr Informationen?
max-planck-schule-kiel.de
Turm-Gebäude der Max-Planck-Schule
Minipfeil-Bild für BrotkrumenMinipfeil-Bild für Brotkrumen Wiki: Europa macht Schule
Twitter RSS Icon Lupe Icon Diese Seite drucken!
Farbverlauf
Icon für Login Schlagzeilen
Icon für Login Aktuelle Termine
  • Do, 23.08.2018,
    18:30-22:00 Uhr: Chorprojekt Filmmusik
  • Sa, 25.08.2018,
    18:00-21:30 Uhr: Chorprojekt Filmmusik
  • Mo, 27.08.2018: Schulfotograf
  • Mo, 03.09.2018,
    15:15-17:15 Uhr: Fachklonferenz Englisch
  • Do, 06.09.2018,
    18:30-22:00 Uhr: Chorprojekt Filmmusik
Icon für Mittagessen Mittagessen
Icon für Schulkleidung Schulbekleidung
Icon für den User Meine MPS (Login)

Europa macht Schule

Europa wird lebendig!

"Die Schule hat die Aufgabe, die Annäherung der europäischen Völker und Staaten und die Neuordnung ihrer Beziehungen bewusst zu machen. Sie soll dazu beitragen, dass in der heranwachsenden Generation ein Bewusstsein europäischer Zusammengehörigkeit entsteht und Verständnis dafür entwickelt wird, dass in vielen Bereichen unseres Lebens europäische Bezüge wirksam sind und europäische Entscheidungen verlangt werden. Die Schule hat zudem die Aufgabe, Respekt vor und Interesse an der Vielfalt der Sprachen und Kulturen zu wecken und aufzubauen" KMK 2008

In Kooperation mit der Christian-Albrechts-Universität und dem DAAD (Deutschen Akademischen Austauschdienst) nimmt die Max-Planck-Schule 2011 als initiierende Schule in Kiel und Schleswig-Holstein am Projekt "Europa macht Schule" teil.

Ziel des Programms "Europa macht Schule" ist es , den Gedanken des europäischen Austauschs lebendig werden zu lassen.

Es ermöglicht die direkte Begegnung von jungen Europäern: Gaststudierende aus ganz Europa - Erasmus-Studenten - arbeiten gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern in deutschen Schulen an einem Unterrichtsprojekt. Schülerinnen und Schüler aller Klassenstufen können so kreativ, aktiv und persönlich Perspektiven aus anderen europäischen Ländern gewinnen.

Die Erasmus-Gaststudenten erhalten die Gelegenheit, ihr Heimatland aus einem persönlichen Blickwinkel vorzustellen und treten dabei in einen Dialog mit Kindern und Jugendlichen ihres Gastlandes. Dadurch können Stereotype und vorgefasste Meinungen über die andere Kultur aufgebrochen und reflektiert werden. Am Ende steht eine gemeinsame, öffentliche Präsentation der Ergebnisse.Das Programm ergänzt auf diese Weise den Aufenthalt europäischer Gaststudierender. So wird ein intensives Kennenlernen Deutschlands möglich und der Weg für positive Verbindungen zu Deutschland bereitet.

Zugleich bereichert das Programm den Schulalltag um ein europäisches Begegnungsprojekt. Es gibt den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, ein anderes europäisches Land lebendig und aus einer ganz anderen Perspektive kennen zu lernen. Es eröffnet den Blick für die Vielfalt der europäischen Lebens- und Denkweisen und schafft Interesse für einen eigenen Aufenthalt im Ausland (Studium).

Nicht zuletzt eignet sich "Europa macht Schule" als Einstieg oder Vertiefung des Comenius-Programms oder anderer Formen von internationalen Schulpartnerschaften und Begegnungen.Die Initiative ist getragen von dem gemeinnützigen Verein Europa macht Schule eV und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. 

Jocelyne Streker (Projektleiterin an der MPS)


Letzte Aktualisierung durch Jocelyne Streker am Mi, 28.02.18


IMPRESSUM -- Webseite von Sebastian Streibel & Stephan Mumm -- DATENSCHUTZERKL�RUNG


Navigationshilfe: Blauer Pfeil nach oben