Hinweis! Hinweis: Sie verwenden einen veralteten Browser zur Anzeige dieser Seiten. Bitte denken Sie über ein kostenloses Update nach, um die Vorzüge moderner Webseiten genießen zu können. Möchten Sie mehr Informationen?
max-planck-schule-kiel.de
Turm-Gebäude der Max-Planck-Schule
Unsere Schule Minipfeil-Bild für BrotkrumenMinipfeil-Bild für Brotkrumen Geschichte
Twitter RSS Icon Lupe Icon Diese Seite drucken!
Farbverlauf
Icon für Login Schlagzeilen
Icon für Login Aktuelle Termine
  • Mi, 29.03.2017: Hamburg-Exkursion E d (Jk)
  • Mi, 29.03.2017,
    19:00-21:00 Uhr: Mitgliederversammlung Verein der Ehemaligen, Konferenzraum
  • Do, 30.03.2017,
    10:00-11:00 Uhr: Agentur fr Arbeit q1
  • Do, 30.03.2017,
    12:30-13:30 Uhr: Ausscheidungslauf MPS-Team Helgoland-Staffelmarathon (Jg. 2004 u. jnger)
  • Do, 30.03.2017,
    15:00-17:00 Uhr: Fachkonferenz WiPo
Icon für Mittagessen Mittagessen
Icon für Schulkleidung Schulbekleidung
Icon für den User Meine MPS (Login)

Geschichte der MPS

Warum wurde Max Planck von der Stadt Kiel als Namensgeber auserkoren?
War der Grund für seine Wahl

  • der Geburtsort Kiel, Küterstr. (23. 4. 1858),
  • die 1. Professur Kiel, 2. 5. 1885, 27-jährig, außerordentlicher Professor für mathematische Physik,
  • der naturwissenschaftliche Schwerpunkt der Schule als ehemaliger Oberrealschule?
  • oder etwa sein Bekenntnis zur humanistischen Bildung (an der auch die Schülerinnen und Schüler unser Schule teilhaben!)?
  • "Ich grüße das Geschick, das mir eine humanistische Bildung hat zu Teil werden lassen. Die griechischen und die römischen Klassiker würde ich nicht um die Welt aus meiner Erinnerung entfernt wissen wollen. Ich glaube überhaupt, daß in unserer gegenwärtigen, vorwiegend auf äußere Nützlichkeitsinteressen eingestellten Zeit das humanistische Gymnasium wichtiger ist als je. Denn die Jugend muß darauf hingewiesen werden, daß es noch Genüsse anderer Art gibt als solche, die sich auf materielles Gebiet oder auf Ersparnis von Zeit und Geld beziehen."
  • der Mensch Max Planck selbst, sein Leben und sein Wirken?
  • der Nobelpreis, den er 1918 erhielt?
  • dass er zum Ehrensenator der Christian-Albrecht-Universität Kiel oder
  • dass er zum Ehrenbürger Kiels ernannt wurde?

Einen einfachen Grund für seine Wahl wird es wohl nicht geben. Wir freuen uns, dass die Stadt Kiel diesen Ehrenbürger auf vielfältige Weise würdigt (so im November 1997, als sie zusammen mit der Universität und unserer Schule eine würdige Feier anlässlich des 50-jährigen Todestages Plancks veranstaltete).

Die Max-Planck-Schule Kiel trägt ihren Namen mit Zustimmung Plancks (sind wir die einzige Max-Planck-Schule, die das von sich behaupten kann?). Die angehängten Dokumente zeugen davon - er schrieb sie etwa fünf Monate vor seinem Tod.

Attached-Files IconAngehängte Dateien:


Letzte Aktualisierung durch Jens-Peter Meißner am Mi, 13.01.16


IMPRESSUM -- Webseite von Sebastian Streibel & Stephan Mumm -- DATENSCHUTZERKL�RUNG


Navigationshilfe: Blauer Pfeil nach oben