Hinweis! Hinweis: Sie verwenden einen veralteten Browser zur Anzeige dieser Seiten. Bitte denken Sie über ein kostenloses Update nach, um die Vorzüge moderner Webseiten genießen zu können. Möchten Sie mehr Informationen?
max-planck-schule-kiel.de
Turm-Gebäude der Max-Planck-Schule
Schulalltag Minipfeil-Bild für BrotkrumenMinipfeil-Bild für Brotkrumen Fachschaften Minipfeil-Bild für BrotkrumenMinipfeil-Bild für Brotkrumen Physik
Twitter RSS Icon Lupe Icon Diese Seite drucken!
Farbverlauf
Icon für Login Schlagzeilen
Icon für Login Aktuelle Termine
  • Di, 16.01.2018: Basketball-Turnier 7. Klassen
  • Mi, 17.01.2018: Volleyballturnier 8. Klassen
  • Mi, 17.01.2018,
    07:50-10:00 Uhr: Projekt Energiewende (9d, Ni)
  • Mi, 17.01.2018,
    10:15-12:25 Uhr: Projekt Energiewende (9c, Ni)
  • Do, 18.01.2018: Spieleturnier E/Q1
Icon für Mittagessen Mittagessen
Icon für Schulkleidung Schulbekleidung
Icon für den User Meine MPS (Login)

Projekt Klang

ELAC - Klang lebt!

Seit Mitte Januar beschäftigt sich der Physikkurs des 13. Jahrgangs unter der Leitung von Herrn Hansen mit dem Thema „KLANG“ in Kooperation mit der Firma ELAC.

Zur Einführung in das Thema wurde in Dreier-Gruppen eigenständig gearbeitet. Wurden zunächst einzelne Stationen zu unterschiedlichen Klang-Experimenten durchlaufen, folgten daraufhin anspruchsvolle Aufgaben zum Hören, Erzeugen und Vergleichen von Tönen, Geräuschen und Klängen.  Höhepunkt des Projekts bildete ein eintägiger Ausflug in das ELAC-Werk in Kiel in der Rendsburger Landstraße. Die folgenden Beschreibungen und Fotos zeigen Impressionen des Besuches:

Falttechnik In dem neuen JET-Hochtöner von ELAC wird eine dünne Kupfer-Folie auf eine besondere Art gefaltet. Diese Falttechnik gehört zum Betriebsgeheimnis von ELAC und optimiert den Klang der Lautsprecher. Die JET-Hochtöner werden sowohl per Hand, als auch per Roboter gefertigt.

Daraufhin demonstrierte uns Herr Werner die Magnetisierung von Neodym. Hierbei wird das Neodym einem Magnetfeld mit einer angelegten Spannung von bis zu 2800 Volt ausgesetzt. Das nun magnetisierte Neodym gehört derzeit zu den stärksten Dauermagneten und findet in Lautsprechern, Kopfhörern und sogar Windkraftanlagen Einsatz.

Die letzte Station unserer Führung durch die Elac-Werke war der Hörraum. Hier werden die neuen Produkte normalerweise interessierten Großkunden vorgeführt. Der Raum war einem normalen Wohnzimmer angepasst, um den tatsächlichen Sound für den Kunden im eigenen Heim möglichst genau widerzuspiegeln. Dort durften wir dann in den Genuss des Klangs der Produkte von Elac kommen und uns wurde gezeigt, was schon kleinste Veränderungen an den Boxen oder dem Verstärker zur Folge haben. Nach dieser Hörprobe haben wir verstanden, was die Firma mit ihrem Leitspruch "Klang lebt" ausdrücken möchte.

Björn Hansen und der Physikkurs des 13. Jahrgangs der MPS.

Weitere Informationen zu der Firma ELAC findet man hier:

http://www.elac.com/de/elac/Soziales.php

ELACLogoDeRGBIlluCS4600dpi110914-v1.jpg

IMG8440-v1.jpg 

IMG8407-v1.jpg

IMG8422-v1.jpg

IMG8427-v1.jpg

IMG8458-v1.jpg

IMG8469-v1.jpg

IMG8491-v1.jpg

IMG8496-v1.jpg

IMG8503-v1.jpg

IMG8511-v1.jpg

IMG8517-v1.jpg

IMG8513-v1.jpg

Attached-Files IconAngehängte Dateien:


Letzte Aktualisierung durch Björn Hansen am Di, 08.04.14


IMPRESSUM -- Webseite von Sebastian Streibel & Stephan Mumm -- DATENSCHUTZERKL�RUNG


Navigationshilfe: Blauer Pfeil nach oben