Wappen Max-Planck-Schule MPS Max-Planck-Schule-Kiel
Tel.: 0431 6499280 - E-Mail.: sekretariat@mps-ki.de QR-Code Hauptmenü
Französisch

Französisch-Vorlesewettbewerb 2018

Am 19. April veranstaltete die Deutsch-Französische Gesellschaft unter Leitung unserer Ex-Kollegin Jocelyne Streker den diesjährigen Französisch-Vorlesewettbewerb.

Zwei Schülerinnen aus der Max-Planck-Schule nahmen teil: Anna-Freda Schuldt (Klasse 7d) in der ersten Kategorie (ab dem 2. Lernjahr Französisch) und Annika Kempcke (Klasse 8d) in der zweiten Kategorie (3. und 4. Lernjahr Französisch).

12 Schüler hatten im 3. Quartal im Rahmen des Drehtürmodells eine AG unter meiner Leitung zu dem Thema " Französisches Aussprach- und Lesetraining" besucht. Beim Vorentscheid in unserer Schule wurden Anna-Freda und Annika als Teilnehmerinnen für den Französisch-Vorlesewettbewerb ausgewählt. Duch die AG wurden sie gut vorbereitet. Vielen Dank an dieser Stelle auch an die entsprechenden Lehrer, die dem Besuch der AG zugestimmt haben.

Der Vorlesewettbewerb fand im Literaturhaus des alten botanischen Gartens statt. Die Schüler, 14 in der ersten Kategorie und 12 in der zweiten, kamen aus verschiedenen Städten unseres Bundeslandes, und wurden von Freunden, Lehrern und Familienmitgliedern begleitet. Sie mussten sowohl einen ihnen vertrauten vorher geübten sowie einen unbekannten Text vorlesen. Frau von Riegen und ich saßen im Publikum. fast genauso nervös wie die Schülerinnen. Die fünfköpfige Jury bewertete nicht nur die Aussprache, sondern auch andere Fertigkeiten wie die Flüssigkeit des Vortrags, die Betonung, die Satzmelodie, usw.

Anna-Freda lieferte eine tolle Leistung ab. Sie las ihre Texte lebendig und mit einer sehr französisch klingenden Aussprache vor. Sie schaute immer wieder in das Publikum, ein Zeichen großer Sicherheit. Leider konnte sie sich nicht unter den ersten dreien plazieren, was uns nicht wenig erstaunt hat. Es war bestimmt sehr knapp. Annika erreichte einen sehr guten 2. Platz. Nach dem Vorlesen des bekannten Textes konnte man nur "Wow" sagen. Die Betonung, begleitet von passenden Handbewegungen, die Sicherheit beim Lesen und die schöne Aussprache haben die Jury überzeugt. Am Ende erhielt jedes Kind eine Urkunde und eine Geschenktüte.

Ein großer Applaus für Anna-Freda und Annika! Sie haben viel geübt und waren sehr engagiert. Sie haben Mut gezeigt, als sie auf der Bühne mit dem Mikrofon vor einem großen Publikum einen französichen Text vorgelesen haben. Bravo! - Félicitations!

von Anne Willmann
erstellt am 21.04.2018