Wappen Max-Planck-Schule MPS Max-Planck-Schule-Kiel
Telefonnummer 0431 6499280 - E-Mail-Adresse sekretariat@mps-ki.de QR-Code Hauptmenü
Kunst

Fotografie und Social Media - Workshop Kunst hoch Schule

Unser Kunstprofil des Q1 Jahrganges hatte die Möglichkeit vom 7. bis zum 8. November 2019 an einem Fotografie- und Social Media Workshop bei der Künstlerin Franziska Ostermann teilzunehmen.

Dieser gehört zu der Initiative " Kunst hoch Schule", als eine Kooperation und Förderung der Muthesius Kunsthochschule und des Bildungsministeriums, auf die wir uns bewerben mussten und bei der wir letztendlich glücklicherweise teilnehmen konnten.

Am ersten Tag haben wir einiges Interessantes über die Funktionen einer Spiegelreflexkamera gelernt und wie man diese am besten für gelungene Bilder nutzen kann. Anschließend probierten wir diese Funktionen aus, indem wir Porträts von uns machten und diese später den anderen des Kurses präsentierten.

Der zweite Teil des Tages bestand darin, sich mit Social Media Apps, wie zum Beispiel „Instagram“, auseinanderzusetzen und etwas über die verschiedenen Nutzungsmöglichkeiten, wie zum Beispiel das Benutzen von Hashtags, um mehr Menschen zu erreichen, zu lernen.

Im Zuge dessen wurden verschiedene Instagram Accounts von unserem Kurs vorgeschlagen, welche wir im Plenum gemeinsam zu analysieren versuchten. Dabei überlegten wir, wie die jeweiligen Influencer ihre Reichweite nutzen und ob sie sich zum Beispiel sichtbar Mühe bei ihren Posts geben oder ob sie einen kreativen und interessanten Feed haben. Zudem haben wir uns an diesem Tag auch unsere eigenen Instagram Accounts angesehen. Es wurde dabei über die verschiedenen Bilder und das persönliche Empfinden über die Wichtigkeit oder Unwichtigkeit von Hashtags, Likes und Kommentaren ausführlich gesprochen.

Im Anschluss sollten wir uns in kleinen Gruppen einen oder mehrere Instagram-Account/s als Inspiration suchen und ein Bild auswählen, welches wir am nächsten Tag nachstellen bzw. parodieren wollen.

Die richtigen Vorkehrungen mussten dabei getroffen werden, denn für die Bilder musste eine geeignete Location gefunden werden und auch passende Kleidung oder eventuelle Accessoires ausgewählt werden.

Am zweiten Tag sollten die Bilder dann aufgenommen und auf einem für den Workshop erstellten Instagram Account gepostet werden (portrait_detectives).

Nachdem alle Gruppen die Bilder gemacht und hinterher bearbeitet hatten, musste erst einmal eine gute und sinnvolle Reihenfolge festgelegt werden, in der die Bilder auf dem Instagram Account präsentiert werden sollten.

Als Fazit können wir definitiv sagen, dass uns der Workshop Spaß gemacht hat und uns nun die neuen Tipps für die Funktionen unserer Kameras in Zukunft auf jeden Fall zu besseren Fotografien verhelfen werden. ( Alexia Airich, Q1.e)

von Thomas Sternberg
erstellt am 10.02.2020

Debug:

Cache 1479Runtime / 24Memcached / 11Database
Ladezeit
begin document
0.025 Sekunden
header
0.884 Sekunden
end document
0.648 Sekunden
1.557 Sekunden
x