Wappen Max-Planck-Schule MPS Max-Planck-Schule-Kiel
Telefonnummer 0431 6499280 - E-Mail-Adresse Max-Planck-Schule.Kiel@schule.landsh.de QR-Code Hauptmenü
Französisch

Deutsch-französischer Tag am 22.01.20 mit Ministerin Prien

Die Feier des deutsch-französischen Tages wird an der Max-Planck-Schule traditionell vom Kernfach Französisch des Q1-Jahrganges ausgerichtet. Dieses Jahr haben die Schülerinnen und Schüler Aktivitäten in Form eines Stationenlaufs angeboten.

An der ersten Station wurde ein Film zur deutsch-französischen Geschichte gezeigt, den die Schülerinnen und Schüler selbst hergestellt hatten. Das durch den Film erworbene Wissen wurde anschließend in einem Quiz überprüft.

Die zweite Station bestand aus einem Lied („Le Nord, mon pays“), das im Rahmen einer Unterrichtsreihe zum Norden Frankreichs entstanden war. Drei Schüler hatten nach dem Vorbild eines französischen Chansons eine Hymne auf Schleswig-Holstein geschrieben, vertont und mit einem Videoclip versehen. Dieses Lied wurde nun vorgeführt, und die Zuhörer mussten in einem Textpuzzle die Strophen des Liedes richtig zusammensetzen.

Die dritte Station war etwas für die Sinne: In fünf Riechboxen mussten die Besucher typisch französische Produkte „erriechen“, wie z. B. ein Croissant oder Lavendel.

Bei der vierten Station ging es um deutsch-französische Klischees. Hier mussten verschiedene Bildkarten dem richtigen Land – Deutschland oder Frankreich – zugeordnet werden.

Wer alle Stationen durchlaufen hatte, steckte seine Stempelkarte (die Stempel ergaben das Wort BIEN) in eine Box und nahm an einer Verlosung teil. Die Gewinner wurden am Tag darauf klassenweise ausgelost und mit jeweils einem Tütchen französischer Haribo-Bonbons belohnt.

Zusätzlich gab es eine Fotobox, in der man sich mit französischen Requisiten von Paul Glase, einem Oberstufenschüler aus Q1, fotografieren lassen konnte. Zu unserem großen Glück sammelte Paul mit seiner hochwertigen Kamera auch Impressionen des gesamten deutsch-französischen Tages und stellte uns seine Bilder zur Verfügung. Eine kleine Auswahl kann hier bewundert werden.

Für die Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen, die noch kein Französisch haben, hatte die Klasse 9c von Frau von Riegen besondere Aktivitäten vorbereitet: ein zweisprachiges Werwolf-Spiel, ein Memory, ein Frankreich-Quiz und ein von zwei Schülerinnen selbst gestaltetes bebildertes Vokabelspiel. So konnten auch die Jüngeren am deutsch-französischen Tag teilnehmen und gleichzeitig erste Einblicke in eine neue Fremdsprache erhalten.

In einem der Räume stellte die Klasse 9b von Frau Bielfeld ihre Unterrichtsergebnisse zum Thema deutsch-französische Beziehungen aus: eine Umfrage zu französischen Klischees, eine Karikatur und eine Zeitleiste.

Eine besondere Bedeutung hatte der deutsch-französische Tag dieses Jahr für uns alle durch den Besuch von Bildungsministerin Prien. Sie absolvierte mit viel Interesse und Können den Stationenlauf: Die Fragen des Quiz zum Geschichtsfilm beantwortete sie fehlerfrei und erroch alle fünf Gegenstände bei den Riechboxen! Frau Prien war sehr begeistert von dem netten Umgang unserer Schülerinnen und Schüler miteinander, und außerdem lobte sie ausdrücklich das hohe Niveau der Beiträge. Ein gelungener Tag für die deutsch-französische Freundschaft!

von Ulrike Todt
erstellt am 23.02.2020

Debug:

Cache 1496Runtime / 0Memcached / 35Database
Ladezeit
begin document
0.008 Sekunden
header
0.093 Sekunden
end document
0.084 Sekunden
0.186 Sekunden
x