Wappen Max-Planck-Schule MPS Max-Planck-Schule-Kiel
Telefonnummer 0431 6499280 - E-Mail-Adresse Max-Planck-Schule.Kiel@schule.landsh.de QR-Code Hauptmenü
Max-Planck-Schule

Beginn des Schuljahres/Impfangebot

Liebe Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

am Montag, dem 2.8.21 beginnt das Schuljahr 2021/22 für alle Schülerinnen und Schüler mit der 1. Stunde. Wir freuen uns sehr, dass der Unterricht für alle Klassenstufen mit vollem Präsenzunterricht beginnen kann. In den ersten beiden Stunden haben alle Klassen und Jahrgänge Unterricht bei den Klassenleitungen. Der erste Schultag beginnt für alle mit den bereits aus dem letzten Schuljahr bekannten Selbsttestungen, danach werden die für den Start in das Schuljahr wichtigen Klassengeschäfte erledigt.

Schülerinnen und Schüler, die bereits vollständig geimpft sind oder eine Covid-Erkrankung überwunden haben, nehmen nicht an der Testung teil, wenn sie dies nachweisen können.

Die Bescheinigung einer Bürger-Teststation oder die qualifizierte Selbstauskunft über ein negatives Testergebnis (nicht älter als 72 Stunden) ersetzt ebenfalls die Teilnahme an der schulischen Selbsttestung.

Ab der 3. Stunde beginnt dann der Unterricht nach Plan/Vertretungsplan. Dieser wird den Klassen per IServ zugeschickt.

Außerdem gibt es ein freiwilliges Impfangebot für Schülerinnen und Schüler ab 12 Jahren. Dabei handelt es sich nicht um eine schulische Veranstaltung. Sollten die Impftermine während der Schulzeit liegen, wird selbstverständlich Unterrichtsbefreiung gewährt. Falls Sie/ihr das Angebot annehmen wollt, bitte ich um genaue Beachtung der Hinweise und der in dem Schreiben vorgegebenen Termine, z. B. Abgabe der Anmeldung zur Impfung bis spätestens 6.8.21! Die umfangreichen Informationen habe ich Ihren Kindern als Anhang per Mail zugeschickt.

Die Pflicht zum Tragen einer Maske (mediz. Mund-Nasen-Bedeckung oder FFP-2-Maske) besteht weiterhin in allen Innenräumen und in den Gängen. Auf dem Schulhof, beim Sport, teilweise beim (Musik-)Unterricht und beim Mittagessen kann die Maske abgenommen werden, ein Abstand von 1,5 m ist möglichst einzuhalten. Weiterhin sind die bekannten Lüftungspausen einzuhalten (Raumlüftung nach 15 und 45 Minuten Unterricht, Verlassen des Raumes nach 30 Minuten mit intensiver Lüftung). Die Kohortenregelung ist aufgehoben.

Abschließend hoffe ich, dass wir alle durch das umsichtige Verhalten eines jeden von uns erreichen können, dass es nicht zu Quarantäne-Anordnungen oder sogar zu einer Schulschließung kommen wird. Besonders diejenigen, die in den Sommerferien in ein Risikogebiet verreist waren, bitte ich dringend, sich rechtzeitig vor dem 1. Schultag in einem Testzentrum testen zu lassen, damit im Falle einer Infektion Schülerinnen und Schüler erst gar nicht in die Schule kommen. Die meisten Infektionen werden aktuell durch Reiserückkehrer verursacht. Daher zitiere ich an dieser Stelle aus den Corona-Informationen 040 des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur vom 20.07.2021:

"Regelungen für Reiserückkehrende

Bei all den Lockerungen dieser Tage müssen wir uns stets vergegenwärtigen, dass wir uns auch weiterhin in der Corona-Pandemie befinden. An dieser Stelle sei daher noch einmal auf die in diesem Jahr geltenden Regelungen für Ein- und Rückreisende aus ausländischen Risikogebieten hingewiesen (https://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/VIII/_startseite/Artikel_2020/_Informationen_Urlauber/teaser_informationen_urlauber.html).

Für einen sicheren Start ins neue Schuljahr ist es daher auch weiterhin wichtig, dass Urlaubsreisende nach Rückkehr die geltenden Quarantänevorgaben gewissenhaft beachten. Kinder und Jugendliche, die sich in einer entsprechenden Quarantäne befinden, werden selbstverständlich nicht in die Schule kommen können. Ein ganz wesentlicher Beitrag, insbesondere von Familien mit Schulkindern, ist eine Testung in den letzten drei Tagen vor dem ersten Schultag bzw. eine ärztliche Abklärung unspezifischer Symptome. Dies kann nicht nur den Schulstart

entlasten, sondern kann auch im Rahmen des Möglichen verhindern, dass ein Viruseintrag in Schulen erfolgt. Bitte nutzen Sie die Ihnen zur Verfügung stehenden Kommunikationsmöglichkeiten, um die Eltern und Schülerinnen und Schüler Ihrer Schule ein weiteres Mal um diesen solidarischen Beitrag für die Schulgemeinschaft zu bitten."

Das gilt auch, wenn Ihr Kind die typischen Symptome einer Corona-Erkrankung aufweist: Bitte lassen Sie Ihr Kind zu Hause bis zur vollständigen Genesung oder der Abklärung durch einen Arzt.

Jetzt wünsche ich uns allen einen guten, gesunden Start in ein erfolgreiches Schuljahr 2021/22!

Mit freundlichen Grüßen

Jens-Peter Meißner

  • Schulleiter -

von Jens-Peter Meißner
erstellt am 30.07.2021

Debug:

Cache 1494Runtime / 0Memcached / 32Database
Ladezeit
begin document
0.005 Sekunden
header
0.071 Sekunden
end document
0.046 Sekunden
0.122 Sekunden
x