Wappen Max-Planck-Schule MPS Max-Planck-Schule-Kiel
Telefonnummer 0431 6499280 - E-Mail-Adresse Max-Planck-Schule.Kiel@schule.landsh.de QR-Code Hauptmenü
Latein

Eine Nacht mit der Antike

"Cool girls" bei der Recherche
"Cool girls" bei der Recherche

Max-Planck-Schule, Freitagabend – absolute Dunkelheit, absolute Stille? Weit gefehlt! Viele Räume sind hell erleuchtet, über 200 rätselfreudige Schülerinnen und Schüler, zahlreiche Lehrer und hilfsbereite Oberstufenschülerinnen bevölkern die Schule! Was ist denn hier los? „Die lange Nacht der Antike“ findet am 17. September 2021 erstmalig statt. Die Fachschaft Latein hat die Schülerinnen und Schüler der 5. bis 7. Klassen zu diesem landesweit stattfindenden Rätselwettkampf eingeladen – und fast alle sind erschienen!

Die Teilnehmer sollen sich durch das digitale Labyrinth des Minotaurus bis zu dessen Schatzkammer rätseln. Und nun sitzen die Schülerinnen und Schüler in Teams von zwei bis fünf Schülerinnen und Schülern, manche auch als „Einzelkämpfer“, vor den Computern in den Computerräumen, der Galerie, im Lernbüro und in JS3 und 4, unterstützt durch Smartphones, und arbeiten sich durch die Aufgaben.

Da gibt es klassische Wissensfragen, die im Internet recherchiert werden können, Buchstabencodes, die zu knacken sind, Logikrätsel, Knobelaufgaben, Bilderrätsel, Rösslsprung und Aufgaben, bei denen man auch reinfallen kann: „Wer sprach das Parisurteil und wo wohnte er?“ Oder die einfacher sind, als man denkt: „Welche Stadt ergibt rückwärts gelesen den Namen eines Gottes?“ Ägyptische Hieroglyphen sind ebenso zu entziffern wie griechische Buchstaben: „Sind Λεσβος oder Πελοποννησος Inseln?“ Die Kenntnis von römischen Ziffern kann natürlich auch nicht schaden!

Von 18:00 bis 21.30 Uhr wird gerätselt, nur ungern von den Lüftungspausen unterbrochen. Begeisterung und Ehrgeiz sind groß, die Lautstärke in den Räumen schwillt an und immer häufiger geht der Blick zur Uhr: Bis halb zehn wollen alle das Ziel erreichen. Viele Gruppen schaffen den Rätselmarathon tatsächlich in dieser Zeit und kommen mit erstaunlich hoher Punktzahl bis in die virtuelle Schatzkammer des Minotaurus. Andere tricksen ein bisschen und lassen Aufgaben aus, müssen allerdings Minuspunkte in Kauf nehmen, um dann doch noch das Ziel in der vorgegebenen Zeit zu erreichen. Wir gratulieren allen teilnehmenden Gruppen zum Durchhaltevermögen, zum funktionierenden Teamwork, zur bewiesenen hohen Rätsel-Kompetenz und den erzielten Ergebnissen!

Innerhalb der Max-Planck-Schule haben Fabian Kuczmann (7d, „Ti-Team“, 297 Punkte), Philipp Müller, Vito Bottenschein, Stanislaw Rutkowski und Phil Sellmer (6c, Team „Theseus“, 291 Punkte) und Sophie Rogalski und Merle Schulte (6e, Team „Katze“, 289 Punkte) die meisten Punkte erreicht. Herzlichen Glückwunsch zu diesen Erfolgen!

Dieser Abend bzw. diese „Nacht“ hat wirklich Spaß gemacht und wir hoffen auf eine neue „Lange Nacht der Antike“ im nächsten Schuljahr zur gleichen Zeit!

Wer Latein kann und nicht so lange warten möchte, darf sich aber schon jetzt freuen auf die „NOX IOCOSA“, die für alle Schülerinnen und Schüler ab der 7. Klasse bereits am 25. März 2022 ab 18:00 Uhr stattfinden soll. Nähere Infos und Anmeldungen wird es rechtzeitig vorher geben.

VALETE!

Die Fachschaft Latein

von Angelika Pfeiffer
erstellt am 23.10.2021

Debug:

Cache 1496Runtime / 0Memcached / 33Database
Ladezeit
begin document
0.005 Sekunden
header
0.047 Sekunden
end document
0.044 Sekunden
0.095 Sekunden
x